Aktuelles

Oktober bis März ruht das Programm der Stiftung. Führungen und Besichtigungen sind auf Vereinbarung möglich. Die Hauskapelle ist geöffnet.

Rückblick Veranstaltungen 2019
Das Programm 2020 wird demnächst angekündigt.

Einladung zu Leben im Bild 2020

„Leben im Bild“ 2020

Freitag 17. Januar 2020, 17 bis ca. 19 Uhr
Freitag 21. Februar
Freitag 27. März

Im Winter ruhen die Veranstaltungen in der Erich-Schickling-Stiftung. Aber gerade der Winter, der die sinnliche Wahrnehmung begrenzt, eignet sich für die Einkehr in die Wahrnehmung innerseelischer Vorgänge. Gemalte Bilder können innere Bilder anstoßen, in denen wir unser Leben wie im Spiegel erkennen und seine verborgenen Sinnlinien erahnen. C.G. Jung nannte solche Innenbilder oder Traumbilder Archetypen. Sie geben uns Einblick in unsere größten menschlichen Herausforderungen: Das Bewegt-Sein von Dunkel und Licht, von Begrenztheit, Sehnsucht und Aufbruch, von Hoffnung auf ein „Mehr“ hinter dem Sichtbaren unseres Lebens. Für den Künstler und Mystiker Erich Schickling waren diese Fragen immerwährender Beweggrund seines Schaffens in biblischen und mythischen Bildern.

Wir stellen die drei Bildthemen der Reihe „Leben im Bild“ in 2020 unter das Motto „Kraft Gottes“. Prof. Dr. Lydia Maidl wird in die Themen einführen und die Gesprächsrunden leiten.

Die Termine können auch im einzelnen besucht werden.
Unkostenbeitrag 5 € Anmeldung erforderlich unter 08332-936424 oder 0171 9715083 oder info@schickling-stiftung.de