Aktuelles

Führungen und Besichtigungen sind momentan nicht möglich.

Veranstaltungsprogramm 2021

Projekt Spiritual Care und Kunst

Leider dürfen die Veranstaltungen am 1. und 15. Mai nicht stattfinden!

Platzreservierung für spätere Termine ist möglich.

info@schickling-stiftung.de
08332-936424
0171.9715083

#„Bis der Atem allen und jedem gehört“

Freitag, 2. Juni 2017 um 19 Uhr
Einstimmung auf Pfingsten mit Bildern von Erich Schickling und Musik von J.S. Bach

Zu Beginn wird Bachs 5-stimmige Motette „Jesu, meine Freude“ vom „project vocal“ unter Leitung von Angela Gabler, Dr. Josef Miltschitzky, Georg Piel und Max Pöllner zu hören sein.

Der Vortrag mit Prof. Dr. Lydia Bendel-Maidl (Tübingen/München) widmet sich der Interpretation biblischer und mythologischer Bilder des Malers und Mystikers Erich Schickling, gedeutet für die Sinnsuche des heutigen Menschen. Lydia Bendel-Maidl ist Professorin für Fundamentaltheologie und Visiting Fellow an der Hochschule für Philosophie München. Ihr derzeitiger Schwerpunkt liegt im Bereich „Spiritual Care“ und widmet sich der Erforschung und Bedeutung von Spiritualität für die Gesundheit von Menschen.

Das Ensemble „project vocal“ besteht aus Berufsmusikern, Musikpädagogen und ambitionierten Laien aus der Region und ist im Frühjahr 2015, noch als „Heinrich-Schütz-Projektchor“, mit den fünfstimmigen Motetten von Heinrich Schütz zum ersten Mal an die Öffentlichkeit getreten . 2016 folgte ein Programm mit Madrigalen von Monteverdi und 2017 erfolgte neben der Beschäftigung mit modernen Chorwerken von Slogedal und Sandström die Einstudierung der Motette „Jesu, meine Freude“ BWV 227 von Johann Sebastian Bach. Als Besonderheit arbeitet das Ensemble nicht mit einem festen Leiter, sondern die Stücke werden von einzelnen Chormitgliedern einstudiert, die diese dann auch bei den Aufführungen dirigieren.

Eintritt 10 €, ermässigt 8 €