Aktuelles

Oktober bis März ruht das Programm der Stiftung. Führungen und Besichtigungen sind auf Vereinbarung möglich. Die Hauskapelle ist geöffnet.

Rückblick Veranstaltungen 2019
Das Programm 2020 wird demnächst angekündigt.

Nachruf an den Ehrenvorsitzenden Altlandrat Dr. Hermann Haisch

Sonntag, 6. Oktober um 16.30 Uhr Musik nach der Führung
mit dem US-amerikanischen Pianisten Brayden Drevlow

Am Sonntag, den 6. Oktober um 16.30 Uhr gibt es in der Erich-Schickling-Stiftung nochmals ein Konzert nach der Führung. Der junge US-amerikanische Pianist Brayden Drevlow spielt ein Programm mit Werken von Liszt, Gershwin und modernen amerikanischen Komponisten. Ausserdem wird es eine Welturaufführung geben eines Stückes, das durch Artificial Intelligence komponiert wurde. Der Pianist wird sein Konzert selbst moderieren.

Brayden Drevlow ist in Minnesota/USA geboren und mit zehn ebenfalls musikalischen Geschwistern aufgewachsen. Seit seinem 5. Lebensjahr hat er der Musik sein Leben gewidmet. Sein Studium zum Konzertpianisten begann bei Jay Hershberger am Concordia College in Moorhead. Früh trat er als Solist mit US-Amerikanischen Symphonie-Orchestern auf und wurde zu einer Aufnahme ins Classical Minnesota Public Radio eingeladen. Als "L`Ambizioso Duo" reist Brayden gemeinsam mit seinem Bruder Brock (Piano/Kontrabass Duo) zu großen Auftritten durch die USA und wird dabei vom Minnesota Arts Council sowie vom PBS-Fernsehen unterstützt. 

Zuvor um 15 Uhr findet wie jeden Sonntag eine Führung durch die Erich-Schickling-Stiftung statt. Eintritt zum Konzert 10 €, für Mitglieder 5 €. Eintritt zur Führung 5€