Aktuelles

Oktober bis März ruht das Programm der Stiftung. Führungen und Besichtigungen sind auf Vereinbarung möglich. Die Hauskapelle ist geöffnet.

Rückblick Veranstaltungen 2019
Das Programm 2020 wird demnächst angekündigt.

Nachruf an den Ehrenvorsitzenden Altlandrat Dr. Hermann Haisch

Matinée

Sonntag, 28. April um 11 Uhr
Das Programm wird mit den „Lebensstürmen“ von Franz Schubert eröffnet, vierhändig gespielt von Arabella Pare und Ulrike Meyer am Flügel.
„Licht“ ist das Passwort, das Prof. Dr. Lydia Maidl (Tübingen/München) in Bildern von Erich Schickling entdeckt und den Gästen erzählend nahe bringen möchte. Schöpfend aus der Farbigkeit und Struktur, werden Urthemen menschlichen Lebens und unserer abendländischen Geistesgeschichte fassbar in der Mythologie, in biblischen Gestalten und Geschichten. Gedichtzeilen von der Autorin Antonie Schneider stehen zwischen Wort und Musik:
„…bringe die schatten des lichts zum glühn“
Nochmals erklingt Schubert.