Aktuelles

Führungen und Besichtigungen sind vorerst nur auf Anfrage möglich.

Veranstaltungsprogramm 2021

Projekt Spiritual Care und Kunst

Erlebnistag 1. Mai

Der Besuch der Veranstaltungen ist nur auf Anmeldung möglich. Rechtzeitige Reservierung wegen beschränkter Platzkapazität!

info@schickling-stiftung.de
08332-936424
0171.9715083

Erlebnistag Sonne für die Seele am Samstag 1. Mai

Auftaktveranstaltung zum Projekt Spiritual Care und Kunst

Besuch nur auf Anmeldung und Platzreservierung!

11 Uhr „Der Augenblick des Tones im Raum“

Matinée mit den Musikern und Improvisationskünstlern Josef Bichlmair (Zither) und Günter Schwanghart (Klarinette und Moderation)

12.15 Uhr Einführung in Spiritual Care

13 Uhr Geführter Gang durch das Anwesen:

Treffpunkt Sonnenskulptur – Gang über die Günz – Apfelgarten – Pythia – Franziskus - Wolkenschiff - Kapelle mit Glasfenstern – Glockengeläut – Galerie am Turm

Im Anschluss steht Prof. Dr. Lydia Maidl für Fragen zu den Angeboten des Projektes zur Verfügung.

15:30 Uhr Einführung in Spiritual Care wie am Vormittag

16 Uhr Treffpunkt Parkplatz Brücke:

Natur- und Kunsterlebnis „Sonne für die Seele“ diesseits und jenseits der Günz – Hauskapelle mit Glasfenstern – Galerie am Turm Elisabeth Schickling – Sonnenskulptur – Hinterglasbilder – Orpheus – Meditationsraum mit Glasfenstern

18 Uhr „Gesänge der Frühe“

Konzert mit der Pianistin und Moderatorin Dr. Arabella Pare:
Werke von Schumann, Brahms und Liszt

Die Auswahl des Programmes steht dem Projektthema insofern nahe, als es den Lebensthemen Leid, Todesnähe, Trost und Lebensfreude nachspürt, so etwa in den Variationen über J.S. Bachs Kantatenthema „Weinen, Klagen, Zagen“, die Liszt wie Bach im Choral „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ enden lässt. - Ausgerechnet sein letztes Klavierwerk an seiner Lebenswende zur Umnachtung nannte Schumann „Gesänge der Frühe“.